Corona: Aktuelle Daten

 

Montag, 18. Mai

Heute zeigen die Daten ein widersprüchliches Bild:

Die gute Nachricht: Die heutigen Zahlen bestätigen den positiven Trend:

Es gibt in ganz Österreich nur 28 Neuinfizierte, die Zahl der aktiv Infizierten ist wieder um 2,4% auf 936 Personen gesunken. In 4 Bundesländern (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark) gibt es heute keine Neuinfizierten, in drei weiteren Bundesländern zwischen 1 und 2. Auch in Niederösterreich und Wien ist die Zahl der Neuinfizierten wieder zurückgegangen.

Auch die Zahl der Personen in Spitalsbehandlung geht weiter zurück, heute sind es noch 196 Personen, 45 davon werden intensiv medizinisch betreut. Es wurden keine Todesfälle gemeldet.

Die schlechte Nachricht: Die Reproduktionszahl ist wieder auf über 1 gestiegen!

Laut aktuellster Modellrechnung der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) vom 18.5. liegt die effektive Reproduktionszahl für den Zeitraum von 3.5. bis 15.5 bei 1,07. Damit ist der Wert im Vergleich zur Woche davor leicht erhöht. Eine infizierte Person konnte im Modell 1,07 weitere hypothetische Personen anstecken.

Die Erklärung der ABES ist aber eher beruhigend: „Der Anstieg der effektiven Reproduktionszahl über 1 und der tägliche Steigerungsrate über 0 ist zum derzeitigen Wissensstand zumindest auf einen COVID19 Cluster in je einem Postverteilerzentrum in Niederösterreich und Wien zurückzuführen.“ Diesen „Hotspot“ hat man aber im Griff.

Vorsicht ist weiterhin geboten, aber eine „zweite Welle“ der Infektionen bedeutet ein R-Wert von 1,07 zu diesem Zeitpunkt im Verlauf der Epidemie nicht.

Was bedeutet Reproduktionszahl?

„Die Reproduktionszahl ist ein Mittelwert, der angibt,  wie viele Menschen eine infizierte Person ansteckt, wenn niemand in der Bevölkerung immun ist und auch keine Maßnahmen zur Eindämmung des Virus getroffen sind.“ Wenn die Zahl zum Beispiel 3 wäre, würde jeder Infizierte statistisch 3 Personen anstecken.

Das erklärte Ziel der Regierung und ihrer Berater war es, die Reproduktionszahl in Österreich unter 1 zu drücken. Denn solange die Zahl deutlich über 1 ist, verbreitet sich das Virus exponentiell wachsend, das heißt sehr schnell schnell in der Bevölkerung.

Daher muss die Entwicklung der letzten Tage aufmerksam beobachtet werden:

Zeitraum

Geschätzte

Reproduktionszahl

Wahrscheinlicher Bereich

04.03. - 16.03.

2,34

2,1 - 2,4

13.03. - 25.03.

1,54

1,5 - 1,6

20.03. - 01.04.

1,14

1,12 - 1,16

23.03. - 06.04.

0,87

0,85 - 0,89

02.04. - 14.04.

0,63

0,61 - 0,65

09.04  - 21.04

0,63

0,60 - 0,66

16.04. - 28.04.

0,67

0,63 - 0,72

24.04. - 06.05.

0,81

0,75 - 0,88

03.05 - 15.05

1,07

0,99 - 1,16

Gerade diese Daten zeigen, dass die üblichen Vorsichtsmaßnahmen nach wie vor unverzichtbar sind. Dazu gehört Handhygiene, Masken und Distanz halten!

 

Die aktuellen Daten bestätigen die positive Entwicklung

 

Datum

Infektionen summiert

Neu-infektionen

Verstorben

Genesen

Infektionen aktuell

26.04.

15134

17.

542

12282

2310.

27.

15190

56

549

12362

2279.

28.

15256

66

569

12580

2107.

29.

15323

67.

580

12779

1964.

30.

15369

46

584

12907

1878.

01.05.

15458

89

589

13110

1759.

02.

15479

21.

596

13180

1703.

03.

15514

35.

598

13228

1688.

04.

15538

24.

600

13316

1622.

05.

15569

31.

606

13462

1501.

06.

15589

20.

608

13639

1342.

07.

15652

63.

609

13698

1345.

08.

15675

23.

614

13836

1225.

09.

15735

60.

615

13928

1192.

10.

15777

42.

618

13991

1168.

11.

15792

15.

620

14061

1111.

12.

15877

85.

623

14148

1106.

13.

15921

44.

624

14304

993.

14.

15980

59.

626

14405

949.

15.

16030

50.

628

14471

931.

16.

16133

103.

629

14524

980.

17.

16151

18

629

14563

959

18.

16179

28.

629

14614

936.

Datum

Infektionen summiert

Neu-infektionen

Verstorben

Genesen

Infektionen aktuell

 

 

 

 

In den Medien erfährt man häufig nur die Summe der Infizierten seit Beginn der Pandemie. Wesentlich interessanter ist die aktuelle Zahl der Infizierten. Man erhält sie, indem man von der Summe der Infektionen die Zahl der Verstorben und der Genesenen abzieht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Grafik zeigt das Anhalten des positiven Trends.

Wir verdanken die bisherige Entwicklung der Disziplin der Bevölkerung, die auch nach den aktuellen Erleichterungen meistens spürbar. Ist. Aber wir dürfen nicht nachlassen, nur bei disziplinierter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen können wir uns Lockerungen leisten.

Quelle: Webseite des Gesundheitsministeriums