Corona: Aktuelle Daten

 

Mittwoch, 16. Dezember

Der Lockdown wirkt nicht mehr! In der ersten Phase hat die Anzahl der Neuinfektionen abgenommen, jetzt bleibt sie auf einem viel zu hohen Wert bei etwa 3.000 Personen konstant.

Sehr Besorgnis erregend ist die Zunahme der Zahl der Todesfälle!

COVID-!9 Österreich aktuelle Daten:

F Registrierte Fälle: 328.462 (noch immer um etwa 20.000 mehr als noch vor einer Woche!)

F Neue Infektionen: 3.077 (die Zahl nimmt sogar wieder leicht zu)

F  Aktiv infizierte Personen: 32.656 (das sind um etwa 6.000 weniger als vor einer Woche)

F Todesfälle: 4.764 (das sind um 700 mehr als vor einer Woche!)

F Personen in Spitalsbehandlung: 3.410 (eine leichte Abnahme, aber noch immer viel zu hoch!)

F Davon intensiv medizinisch betreut: 648 (viel zu hoch, sogar wieder leicht steigend!)

Vor allem die letzten beiden Zahlen zeigen nach wie vor, dass in einigen Regionen die Kapazitätsgrenzen der Spitäler fast erreicht wurde.

Quelle: http://www.covidanalysen.at

 Maßnahmen

Maßnahmen zum Lockdown findet man auf der Webseite des Sozialministeriums:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html

Österreich verhängt Reisewarnungen.

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Außenministeriums:

https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/

Die allgemeine Entwicklung der Daten graphisch dargestellt:

Entwicklung der Gesamtsumme der Infizierten

Anzahl der Todesfälle November, Dezember

 

Die Grafik zeigt, dass seit Anfang Oktober die Zahl der Infizierten extrem zugenommen hat, am stärksten im November.

Wir haben schon fast 330.000 Infizierte in Österreich.

Dramatisch ist der Zuwachs an Verstorbenen im November und trotz Lockdown auch im Dezember.

Fast 5.000 Todesfälle sind ein Alarmzeichen, das nach Reaktionen ruft.

Entwicklung der Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie

Die Zahl der Neuinfektionen ist kurze Zeit gefallen, jetzt bleibt sie bei etwa 3.000 konstant. Das ist für einen Lockdown viel zu hoch!

Es ist eher eine Verschärfung zu erwarten und keine Lockerung.

 

Entscheidungsgrundlage für weiter Maßnahmen ist die Situation in den Spitälern

Die Zahl der Patienten in Spitalsbehandlung

Im Oktober waren es noch 1000, vor 10 Tagen fast 5000! Jetzt sinkt die Zahl wieder, bleibt aber auf einem viel zu hohen Wert

Die Zahl der intensiv medizinisch Betreuten

Die Zahl sinkt zwar, ist aber viel zu hoch. Ziel eines Lockdowns wäre, die Zahl viel stärker zu senken. Das ist nicht gelungen.


Quelle:
http://www.covidanalysen.at