Corona: Aktuelle Daten

Samstag, 11. September 2021

Besorgniserregende Entwicklung!

Die Zahl der Neuinfektionen wächst wieder exponentiell!

Seit Anfang Juli nimmt die Anzahl der Neuinfektionen wieder zu. Gab es am 1. Juli nur 62 Neuinfizierte pro Tag, sind es heute 2260! Die Zahl der aktiv Infizierten ist seit einer Woche um 3700 gestiegen und liegt jetzt bei 20.900.

Die Reproduktionszahl ist mit 1,11 wieder deutlich über dem kritischen Wert 1. Das heißt wir haben seit August ein stark exponentielles Wachstum. Der wichtige Parameter der 7-Tage-Inzidenz (pro 10.000 Einwohnern) ist seit Anfang Juli vom Wert 7 auf 159 gestiegen.

Mögliche Ursachen sind die jetzt auftretende, ansteckendere „Delta-Variante“ des Virus und auch das Problem der grenzüberschreitenden Urlaubsreisen. Es bilden sich aber auch Cluster bei Veranstaltungen mit einer größeren Personenzahl, wenn die Sicherheitsmaßnahmen nicht eingehalten werden.

Um den nächsten Lockdown zu verhindern, ist die Zahl der Geimpften in Österreich noch viel zu gering. Leider nimmt die Zahl der Geimpften zu langsam zu.

Derzeit sind 5,3 Millionen vollständig geimpft, das sind 59% der Bevölkerung. Besonders hoch ist die Zahl der Neuinfektionen in Regionen mit geringer Impfbereitschaft.

Notwendig sind aber mehr als 80% Geimpfte. Die positive Wirkung der Impfung zeigt sich bei den älteren Personen. Ihr Anteil an den Neuinfektionen ist deutlich geringer geworden. Dagegen steigt bei den Neuinfektionen der Anteil der Jüngeren unter 30 sehr stark.

Auch bei der Anzahl der Personen in Spitalsbehandlung gibt es mit 690 Personen wieder einen stärkeren Anstieg und auch die Zahl der schweren Fälle, die intensiv medizinische Betreuung benötigen, wächst wieder deutlich. Heute sind es 178 Personen, das sind um 25 mehr als vor einer Woche.

Kennzeichnend für die derzeitige Situation ist, dass auf den Intensivstationen fast nur ungeimpfte Personen liegen und dass die Zahl der Neuinfektionen überall dort besonders hoch ist, wo die Impfbereitschaft sehr niedrig ist. Das heißt, wir verdanken einen drohenden Lockdown mit all den schrecklichen Folgen für die Menschen und die Wirtschaft den Impfskeptikern und Impfgegnern!

Bedenklich ist auch die Zahl jener Personen, die schwere langfristige Nebenwirkungen haben. und die Tatsache, dass bei den Neuinfektionen der Anteil der jüngeren Personen deutlich zunimmt.

Besonders wichtig ist die  die strenge Umsetzung der 3-G-Regel. Leider wird die Einhaltung nicht überall kontrolliert.

Das beschlossene Sicherheitskonzept gilt vor allem für Personen, von denen ein geringes epidemiologisches Risiko ausgeht. Hier wird von den 3-G gesprochen: geimpft, getestet, genesen“.

Ab 15. September ist der Stufen-Plan für die Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft.

Die aktuellen Daten:

Gesamtsumme der Infizierten

708.173

Neuinfektionen heute

2.260

Aktiv Infizierte

20.900

Personen in Spitalsbehandlung

690

Intensiv medizinisch betreut

178

7-Tage Inzidenz

159

Maßnahmen

Die aktuelle Maßnahmen findet man auf der Webseite des Sozialministeriums:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html

Österreich verhängt Reisewarnungen und Reiseeinschränkungen:

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Außenministeriums:

https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/

Die allgemeine Entwicklung der Daten graphisch dargestellt:

Entwicklung der Neuinfektionen

Seit Anfang Juli beobachtet man einen starken Anstieg, seit Anfang August ist das Wachstum exponentiell. Würde dieser Trend anhalten, so würde sich die Anzahl der Neuinfektionen bereits nach 18 Tagen verdoppeln

Entwicklung der Anzahl der Intensivpatienten

Beim Stufenplan ist das Maß für geplante Maßnahmen nicht mehr die 7-Tageinzidenz, sondern die Anzahl der Intensivpatienten.

Übersteigt die Anzahl der Intensivpatienten die Zahl 200, so treten die Maßnahmen der 1. Stufe in Kraft.

.
Quelle:
http://www.covidanalysen.at